Exkursion zum Rana

22 Teilnehmer reisten mit uns nach Tschechien in das Böhmische Mittelgebirge zum Berg Rana. Es konnten Tiere und Pflanzen beobachtet werden, welche in Sachsen ausgestorben oder sehr selten geworden sind. So hat der Ziesel sein nördlichstes Verbreitungsgebiet am Rana. Auf den Gipfeln des Berges konnten Segelfalter, Fetthennenbläuling und Schwalbenschwanz beim Balzflug beobachtet werden. Bemerkenswerte Vogelarten welche gesehen wurden waren Grauammer, Schwarzkehlchen, Sperbergrasmücke und Nachtigall. Aus botanischer Sicht sind die dichten Federgrasbestände an den Berghängen, sowie der stängellose Tragant, die astlose Graslilie, Wiesensalbei, Steppensalbei, panonischer Thymian und Sommeradonisröschen erwähnenswert.

 

Fotos: Lutz Röder, Hans-Jürgen Görner