Rückblick

Schmetterlinge im Tropenhaus fotografieren - Ein Workshop zum Mitmachen für Jedermann

Datum: 
Samstag, 28. April 2018 - 14:00 bis 16:00

Hierfür gibt es noch 10 freie Plätze! Bei Interesse bitte an der Kasse der Schmetterlingsschau melden.

 

 

Mike Lange vom Fotozirkel Mittweida zeigt wie man am besten die Schmetterlinge mit seiner eigenen Kamera fotografieren kann. Er gibt hilfreiche Tipps zu passenden Motiven, Licht und Schatten und den richtigen Einstellungen am Fotoapparat.

Veranstaltungsort: 
Tropenhaus Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Tauschparty anlässlich der "Fashion Revolution Week"

Datum: 
Donnerstag, 26. April 2018 - 18:00 bis 20:00

Die NAJU Gruppe in Chemnitz bietet an diesem Abend die Möglichkeit verschiedene Dinge zu tauschen. Wenn du Kleidung hast, welche du nicht mehr trägst, dein Bücherregal zu voll ist oder du die CD's schon lange nicht mehr anhörst, dann komm doch vorbei und tausche Sie einfach gegen andere Dinge ein. Wir nehmen auch überreifes, fleckiges Obst und hartes Brot für die Tiere an.

Folgende Dinge können getauscht werden:

- gewaschene, tragbare Kleidung

- Bücher

- CD's

- Spiele

- Nahrungsmittel

- Pflanzen und Samen

Veranstaltungsort: 
Hauptgebäude Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE, NAJU Chemnitz

Nationalparks und Canyons der USA Teil 2

Datum: 
Freitag, 20. April 2018 - 19:00

Diesmal zeigt Silvia Langhoff beeindruckende Bilder von den Arches, dem Zion Nationalpark, dem Bryce Canyon und dem Monument Valley.

Veranstaltungsort: 
NABU Naturschutzzentrum im Botanischen Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Anlage eines Himmelsteiches in der alten Kiesgrube am Kieferberg

Der NABU realisiert gegenwärtig die Anlage eines circa 300m² großen Himmelsteiches in einer alten Kiesgrube am Kieferberg, bei Burgstädt, als Laichgewässer für Amphibienarten. Im Gebiet nachgewießen wurden bisher Erdkröten, Grasfrosch, Springfrosch und Teichmolch. Voraussetzung für die Anlage des Teiches ist die Gehölzfreistellung, was die im Gebiet vorkommende Zauneidechse fördert. Ein Drittel der Teichfläche ist mindestens 1,5m tief und wird mit Ton abgedichtet um eine dauerhafte Wasserführung zu gewährleisten.

Chemnitzer NAJU's versuchen sich im Bogenschießen

Am gestrigen Montag (27.05.19) traf sich die Chemnitzer NAJU Gruppe zu einer ihrer "Sport in der Natur" Veranstaltung. Nach einer kurzen persönlichen Einweisung am Bogen versuchten wir mit mehr oder minder Erfolg unsere Zielscheiben zu treffen. Dabei konnten wir nach wenigen Versuchen sogar einige Pfeile in den gelben Kreisen verzeichnen. Wir hatten alle sehr viel Spaß, aber das einstündige Bogenschießen war leider viel zu schnell zu Ende. Vielen Dank an Herrn Kieschkar für die sehr gute Betreuung.

 

Fotos: Katja Rottluff

Es kommen wieder mehr Vögel in die Gärten

Zwischenergebnisse der „Stunde der Wintervögel“

In unseren Gärten und Parks halten sich deutlich mehr Vögel auf als im Vorjahr. Das ergab die achte bundesweite „Stunde der Wintervögel“. Vor allem Arten die sich 2017 rar gemacht hatten, finden nun wieder in die Gärten zurück, allen voran die verschiedenen Meisen, aber auch Kleiber, Buntspecht und Kernbeißer.

 

NABU RVE lud zur "Stunde der Wintervögel" - Exkursion ein

Am 4. Januar 2019 nahmen 16 Vogelfreunde an der vom NABU Regionalverband Erzgebirge e.V. angebotenen Wintervogelexkursion teil. Zwischen 8:45 und 9:45 Uhr konnten dabei 62 Vögel von 14 verschiedenen Arten beobachtet werden. Dabei wurden besonders viele Dohlen, Kohlmeisen, Haussperlinge und Rabenkrähen gezählt. Auch 16 Kormorane welche den Crimmitschauer Wald überflogen konnten beobachtet werden.

 

Fotos: Hans-Jürgen Görner und Lutz Röder

Exkursion zum Rana 2019

22 Teilnehmer reisten mit uns nach Tschechien in das Böhmische Mittelgebirge zum Berg Rana. Es konnten Tiere und Pflanzen beobachtet werden, welche in Sachsen ausgestorben oder sehr selten geworden sind. So hat der Ziesel sein nördlichstes Verbreitungsgebiet am Rana. Auf den Gipfeln des Berges konnten Segelfalter, Fetthennenbläuling und Schwalbenschwanz beim Balzflug beobachtet werden. Bemerkenswerte Vogelarten welche gesehen wurden waren Grauammer, Schwarzkehlchen, Sperbergrasmücke und Nachtigall.

Ergebnisse der Amphibienzaunbetreuung in Sachsenburg

Dieses Jahr wurden in 2,5 Monaten Amphibienzaunbetreuung nur 668 Tiere bei der Hin- und Rückwanderung festgestellt. Im Vergleich waren es im Jahr 2018 bei nur 2 Monaten Zaunbetreuung 840 Tiere. Es wurden hauptsächlich Erdkröten, aber auch Teichmolche, nur ein Grasfrosch und eine Knoblauchkröte und wenige Teichfrösche gezählt. Ein möglicher Grund für den Rückgang könnte der trockene und heiße Sommer/ Herbst 2018 sein. Ohne den Amphibienzaun wäre die Population an der stark befahrenen Straße S202 wahrscheinlich schon nicht mehr vorhanden.

Seiten