Arbeitsgemeinschaften

  • Grünschnäbel

    In diesem waldpädagogischen Angebot erfahren die Kinder das vielfältige Leben im Wald mit allen Sinnen.

    Für maximal 5 Kinder bis zum Schuleintritt

    Zeit: Montags, 14-tägig, 15:45-17:15 Uhr

    AG-Leiterin: Babett Stöckel

     

    Anmeldungen und Anfragen unter Tel. 0371 3364850

    Dieses Projekt wird durch das Jugendamt der Stadt Chemnitz gefördert.

  • Naturtreff

    Findet zur Zeit nicht statt.

    Gemeinsam in und mit der Natur - Je nach den Interessen der Kinder werden verschiedene Angebote aus den breiten Themenfeldern Natur, Ökologie und Umweltschutz ermöglicht. Die Kinder können sich ganz aktiv einbringen.

    Für maximal 15 Kinder im Grundschulalter.

    Zeit: Dienstags, wöchentlich, 15:00-16:30 Uhr

    AG-Leiterin: Antje Kieselstein

  • Naturkunst

    Findet zur Zeit nicht statt.

    In dieser AG geht es um die kreative Auseinandersetzung mit Naturthemen: z.B. Anlegen eines Herbariums, Malen mit Naturmaterialien, Trittsiegel selbst herstellen, Futterhäuser bauen...

    Für maximal 7 Kinder von 7-18 Jahren

    Zeit: Mittwochs, vierzehntägig, 13:45-15:15 Uhr

    AG-Leiterin: Antje Kieselstein

  • NAJU Chemnitz

    Unter dem Motto: NAJU-Nature and You" treffen wir uns regelmäßig im NABU Naturschutzzentrum im Botanischen Garten. Gemeinsam nehmen wir an NABU Aktionen wie der "Stunde der Wintervögel" oder dem "Insektensommer" teil. Exkursionen führen uns zu den Wölfen in die Lausitz oder den Biber an der Chemnitz. Wir planen interessante Bastelangebote, Ausstellungen, Arbeitseinsätze und Exkursionen gemeinsam. Auch Studenten/innen sind bei uns jeder Zeit willkommen, einzige Voraussetzung es wird Deutsch oder Englisch gesprochen.

  • Ökonauten

    In dieser AG beschäftigen sich die Jugendlichen mit aktuellen Themen, wie Bionik bis hin zum Bau von Windkraftwerken. Außerdem werden Sie im praktischen Naturschutz tätig.

    Für maximal 8 Jugendliche ab 12 Jahren

    Zeit: Freitags, 14-tägig, 15:30-17:00 Uhr

    AG-Leiter: Ben Fleischer

     

    Dieses Projekt wird durch das Jugendamt der Stadt Chemnitz gefördert.