Anlage eines Himmelsteiches in der alten Kiesgrube am Kieferberg

Der NABU realisiert gegenwärtig die Anlage eines circa 300m² großen Himmelsteiches in einer alten Kiesgrube am Kieferberg, bei Burgstädt, als Laichgewässer für Amphibienarten. Im Gebiet nachgewießen wurden bisher Erdkröten, Grasfrosch, Springfrosch und Teichmolch. Voraussetzung für die Anlage des Teiches ist die Gehölzfreistellung, was die im Gebiet vorkommende Zauneidechse fördert. Ein Drittel der Teichfläche ist mindestens 1,5m tief und wird mit Ton abgedichtet um eine dauerhafte Wasserführung zu gewährleisten. Ziel ist, dass das Gewässer ab 2019 für die Amphibien als Laichgewässer dienen kann. Dadurch wird das Flächennaturdenkmal "Quellgebiet Sturzbach" aufgewertet. Es ist vorgesehen, das dieses Gebiet in das Naturschutzgebiet "Um die Rochsburg" aufgenommen wird.

 

Gefördert wird das Projekt durch den Freistaat Sachsen über die Richtlinie "Natürliches Erbe".