NAJU Exkursion in die Lausitz

Am 14. und 15. September 2019 unternahm die NAJU Chemnitz Gruppe einen Ausflug in die Lausitz. Schon früh morgens starteten wir mit 2 Autos Richtung Hoyerswerda. Dort angekommen stärkten wir uns kurz, bevor wir nach Neustadt/ Spree fuhren. Dort machten wir eine 4 stündige Wanderung durch das Wolfsgebiet. Wölfe konnten wir zwar nicht sehen, aber deren Pfotenabdrücke und Hinterlassenschaften waren auf dem sandigen Boden gut zu erkennen. Außerdem konnten wir viele Insekten und Vögel beobachten. Am frühen Abend starteten wir zu einem Aussichtspunkt. Dort kamen pünktlich zur Dämmerung, in sehr weiter Entfernung, zwei Wölfe aus dem Wald gelaufen. Aber auch Fledermäuse, Reiher, Enten und Kraniche zeigten sich am See. Am Sonntag Morgen brachen wir um 4 Uhr auf, um auf einen anderen Aussichtpunkt Vögel und andere Tiere zu beobachten. Zuerst vielen 3 Waschbären auf, welche am Teichrand nach Futter suchten. Aus dem Wald hörten wir die Rothirsche röhren und Silberreiher, Rotschenkel und weitere Wasservögel zeigten sich in einiger Entfernung. Ein Eisvogel landete kurz vor dem Turm und flog schnell wieder davon. Nach diesem frostigen Tagesbeginn fuhren wir zurück in die Unterkunft, um anschließend an den Tagebau Nochten zu fahren. Dort konnte man gut die bereits renaturierte Fläche sehen und wo gerade noch abgebaut wird. Am Mittag fuhren wir nach Rietschen. Dort schauten wir uns ein Fischottergebiet an. An den Teichen konnten wir einen Seeadler und mehrere Rehe sehen. Aber auch einige Insekten waren wieder interessant. Danach besuchten wir noch die Wolfsausstellung im Erlichthof. Insgesamt war es ein sehr interessantes und spannendes Wochenende.

 

Fotos: Fabian Bock, Tanja Lindemann, Katja Rottluff