Sanierung von 2 Kleinteichen in Herrenhaide

Zwei verlandete Teiche in der Naturschutzstation Herrenhaide wurden vom NABU RV Erzgebirge e.V. saniert, indem sie bis auf eine Tiefe von über 1 Meter ausgebaggert wurden. Ziel ist die dauerhafte Wasserführung der Teiche insbesondere während der Laichzeit der Amphibien. Im Gebiet nachgewiesene Tiere sind Erdkröte, Grasfrosch, Teich-, Berg- und Kammmolch. Die Wassertiefe beider Teiche ist nun auf mindestens 1/3 der Fläche tiefer als 1m. Die Arbeiten wurden abgeschlossen, sodass die Teiche als Laichgewässer genutzt werden können.

Siegerbilder des Naturfotowettbewerbes 2018

 

Kategorie Landschaft

 

1. Platz N. Engst

 

 

 

 

 

2. Platz N. Engst

 

 

 

Wildtieraufnahme

Bitte beachten Sie, dass aus personellen Gründen das Naturschutzzentrum im Botanischen Garten keine Wildtiere und Vögel mehr auf nimmt.

 

 

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite