Vortrag Sansibar - bedrohtes Paradies

Datum: 
Freitag, 27. Januar 2023 - 19:00 bis 21:00

Ute Wetzel berichtet von Ihrer Reise nach Sansibar.

Veranstaltungsort: 
Hauptgebäude Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Siegerbilder des Naturfotowettbewerbes 2022/23

Gesamtwertung:

1. Platz Klemens Effenberger

2. Platz Tilo Gläser

3. Platz Peter Sekyra

4. Platz Anne Lindner

5. Platz Jacqueline Gläser

5. Platz Annika Willisch

 

Kategorie Landschaft

1. Platz Peter Sekyra

 

 

 

 

 

 

 

Unterstützen Sie uns mit Ihren Online-Einkäufen, ohne Extrakosten!

Ab jetzt können Sie uns auch beim Onlineshopping finanziell unterstützen - ohne einen Cent mehr zu zahlen.

Auf www.wecanhelp.de finden Sie über 1700 Shops aus vielen Kategorien (Technik, Essen, Blumen, Reisen etc.). Die Shops zahlen wecanhelp für jeden vermittelten Einkauf eine Provision. 90% dieser Einnahmen gehen an gemeinnützige Organisationen.

Exkursion zur "Stunde der Wintervögel"

Auch dieses Jahr bot der NABU Erzgebirge eine geführte Exkursion anlässlich der "13. Stunde der Wintervögel" an. Am Samstag, den 7. Januar trafen sich 25  Personen im Botanischen Garten/Crimmitschauer Wald um gemeinsam die Vögel zu bestimmen und zu zählen. In circa einer Stunde konnten insgesamt 17 Vogelarten und 105 Vögel gezählt werden. Im Gelände konnte am häufigsten der Haussperling (20 Tiere) beobachtet werden, welcher regelmäßig im Botanischen Garten anzutreffen ist.

Gemeinsame Pflanzaktion im Rahmen der Apfelparade des Kulturhauptstadtprojektes

Bei einem gemeinsamen Arbeitseinsatz des NABU Erzgebirge, BUND Chemnitz und des Chemnitzer Schulmodells wurden am 12. November 2022 fünfzig Apfelbäume gepflanzt. Die Bäume wurden in Chemnitz Hilbersdorf gepflanzt, wo sich bereits in der Nähe die als "NABU - Obstsortenparadies" ausgezeichnete Fläche befindet. Bis Frühjahr 2023 ist geplant weitere 100 Apfelbäume auf angrenzenden Flächen zu pflanzen. Die Aktion ist Bestandteil des Projektes Apfelparade (We Parapom) der Kulturhauptstadt Chemnitz 2025.

Braunkehlchen ist Vogel des Jahres 2023

Fast 135.000 Menschen haben bei der dritten öffentlichen Wahl mitgemacht

 

Vogelzug an den Eschefelder Teichen

Der Vogelzug an den Eschefelder Teichen ist immer interessant, da man nördliche Vogelarten und stark gefärdete Vögel beaobachten kann. 22 Teilnehmer/innen nahmen an der Exkursion, unter der Leitung von Uli Schuster und Lutz Röder, am 15. Oktober 2022 teil. Dabei hatten einige Gäste sogar eine weite Anreise aus dem Weimarer Raum und Altenberg auf sich genommen. Die Exkursion fand gleichzeitig auch als Weiterbildungsseminar statt. Beeindruckend war der Zug der Gänsearten (Grau-, Saat- und Blessgänse, sowie Nilgänse).

Fragen zu Naturthemen werden jetzt auch bundesweit am Telefon beantwortet

„Darf ich Vögel das ganze Jahr über füttern?“ oder „Wie kann ich mich für den Insektenschutz in meinem Garten einsetzen?“

NABU Erzgebirge zieht positive Bilanz nach über 30 Jahren Naturschutzarbeit

Zu den Feierlichkeiten anlässlich des über 30 jährigen bestehens des NABU Erzgebirge wurden Unterstützer und Weggefährten eingeladen. Am Freitag fand dazu ein öffentlicher Vortrag von Mario Müller, ehemaliger AG Teilnehmer der Sation Junger Naturfoscher aus Chemnitz, mit dem Titel: "Im Revier der Seeadler" im Tietz statt. Mario Müller ist seit 2017 Landeskoordinator Seeadler am Landesamt für Umwelt und Natur Mecklenburg-Vorpommern.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite