Rückblick

Teilnehmen an der "Stunde der Gartenvögel"

Piep, Tschilp, Tirili: Seit Wochen bieten uns die Vögel in Gärten und Parks ihre Frühlingskonzerte.

Ergebnisse des Amphibienzauns in Sachsenburg

Vom 26. Februar bis zum 12. Mai 2020 hat der NABU RV Erzgebirge den Amphibienzaun in Sachsenburg betreut. Damit sollte verhindert werden, dass die Tiere bei der Überquerung der S202 getötet werden. Der Amphibienzaun erstreckte sich auf beiden Seiten der Straße auf einen circa 500m langen Abschnitt. Insgesamt konnten 1045 Tiere in der Hin- und Rückanderung erfasst werden. Überwiegend konnten Erdkröten, aber auch Teichmolche, Teichfrösche und Knoblauchkröten erfasst und gerettet werden. Im Vergleich zum letzten Jahr (668 Tiere) hat die Anzahl der Amphibien deutlich zugenommen.

Absage von NABU Veranstaltungen wegen des Coronavirus

Liebe NABU- und Naturfreunde

Wie Ihr sicherlich bereits aus den Medien erfahren habt, wurden die Auflagen für Veranstaltungen verschärft. Der NABU Landesverband hat entschieden das alle Veranstaltungen wegen des Coronavirus bis Ende Juni abgesagt werden sollen.

Wir wünschen euch viel Gesundheit und Durchhaltevermögen

Die Mitarbeiter/innen des NABU RV Erzgebirge

NAJU Chemnitz besucht Schmetterlingswiese

Am Samstag (20. Juni 2020) besuchte die NAJU Chemnitz die Schmetterlingswiese des BUND. Bei leichtem Regen konnten wir dennoch einige interessante Tiere einfangen und bestimmen. Darunter waren viele Trauer-Rosenkäfer, Streifenwanzen, 7 Punkt Marienkäfer und Degrees Langhornmotten. Aber auch Rosenkäfer, Schlupfwespen, Weiße Graszünsler, Grüne Heupferde, Weichkäfer, Beißschrecken, Graswanzen und viele weiter Insekten konnten wir auf der vom BUND als Schmetterlingswiese gepflegten Fläche feststellen.

Der NABU RV Erzgebirge und die Biber helfen gemeinsam beim Amphibienschutz in Sachsenburg

Der NABU RV Erzgebirge gewährleistet auch in diesem Jahr wieder den Schutz der Amphibien während ihrer Wanderung aus den Winterquartieren in die Laichgewässer. Wenn nachts die Temperaturen über 5°C steigen und mit Niederschlag gerechnet wird, wird wieder die jährliche Wanderung der Amphibien beginnen. An den vom NABU bereits aufgestellten und betreuten Amphibienzäunen wurden bisher noch keine Tiere festgestellt. An anderen Amphibienzäunen im Landkreis Mittelsachsen sind bereits die ersten Tiere angekommen.

Naturmarkt im Wasserschloss 2021

Zum Tag der Deutschen Einheit besuchten über 4000 Gäste den Herbstnaturmarkt im Wasserschloss Klaffenbach. Bei strahlenden Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ließen sich viele Besucher unseren vor Ort frisch gepressten Apfelsaft schmecken. Außerdem boten wir Apfelsaft, Birnensaft und verschiedene Fruchtweine zum Verkauf an. Unser Angebot umfasste ebenfalls den Verkauf von Nistkästen, Kalendern und Informationsmaterial.

 

Fotos: Lutz Röder

1. Ökologisches Ostern

Am 13. April  2019 fand das 1. Ökologische Osterfest im NABU Naturschutzzentrum statt. Viele Familien kamen vorbei, bemalten Eier mit Gewürzen und versuchten sich am filzen von kleinen Osterhasen. Außerdem stellten wir die Umweltsiegel auf Nahrungsmitteln vor und informierten über deren Bedeutung. Zum Verkauf wurde unser Streuobstwiesenapfelsaft und Honig aus Chemnitz angeboten.

 

Vielen Dank an Ute Wetzel, welche den Honig anbot und den REWE Markt Manuela Greger im Vita-Center, welcher uns die Nahrungsmittel für die Informationswand zur Verfügung gestellt hatte.

 

Erfolgreiche Gestaltung eines Himmelsteiches in alter Kiesgrube

Mit der Anlage eines circa 320m² großen nährstoffarmen Himmelsteiches am Kieferberg bei Burgstädt wurde im November 2018 begonnen, um ein dauerhaftes Laichgewässer bzw. Lebensraum für Amphibienarten (Erdkröte, Grasfrosch, Springfrosch, Knoblauchkröte, Teichmolch und Bergmolch) zu schaffen. Bisher standen den Amphibien nur flache Fahrspuren als Laichgewässer zur Verfügung, die aber schnell austrockneten, sodass keine Reproduktion im Gebiet möglich war. Ein Drittel des Gewässers wurde als Tiefwasserbereich (1,5m) gestaltet.

NABU RVE freut sich über neuen Transporter

Nachdem im Juli 2019 die Ersatzbeschaffung eines Transporters über die Richtlinie Natürliches Erbe des Freistaates Sachsen beantragt wurde, haben wir im März 2020 den Zuwendungsbescheid dafür erhalten. Der NABU RVE bekommt hierfür eine Förderung von 80% und trägt die restlichen Kosten selbst. Der ursprünglich vorhandene Transporter hatte nur noch TÜV bis Februar 2020 und musste nach einem Kilometerstand von 373.000 km ersetzt werden.

Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

Der beliebte Gartenvogel setzt sich in der ersten öffentlichen Wahl gegen Rauchschwalbe und Kiebitz durch

RESSEMITTEILUNG | NR. 13 | NABU Sachsen | 19. März 2021

Seiten