Rückblick

Die Sachsen und ihre Schwalben

Drei Schwalbenarten sind in Deutschland verbreitet. Um die Uferschwalben beobachten zu können, reist man am besten auf die Insel Rügen. Dort graben jährlich bis zu 8000 Paare ihre Bruthöhlen in die Wände der Steilküste. In Sachsen finden wir heute noch die beiden anderen, häufigeren Arten, Rauch- und Mehlschwalbe. Doch ihnen geht es gegenwärtig gar nicht gut: Die Insekten-Nahrung wird von Jahr zu Jahr knapper. Sie leiden unter akuter Wohnungsnot.

Video aus der Schmetterlingsschau

Veranstaltungen

Wir empfehlen bei unseren Veranstaltungen das Tragen eines eigenen Mund-Nasen-Schutzes. Für Seminare und Exkursionen ist eine vorherige namentliche Anmeldung zwingend erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Hier finden Sie unser Hygienekonzept.

Seiten

Subscribe to RSS - Rückblick