Rückblick

Exkursion zum Keilberg/ Südhang

Datum: 
Samstag, 23. Juni 2018 - 8:00 bis 16:00

Veranstalter: 
NABU RVE
Treffpunkt: 
Parkplatz Botanischer Garten Chemnitz

Stunde der Schmetterlinge

Datum: 
Donnerstag, 10. Mai 2018 - 10:15 bis 17:30

Der NABU veranstaltet anlässlich der "Stunde der Gartenvögel" eine spezielle "Stunde der Schmetterlinge" in seiner Ausstellung "Fliegende Edelsteine". Die Besucher können am Eingang eine Zählkarte mitnehmen und dann während des Rundganges darauf vermerken welche Schmetterlingsarten sie in welcher Anzahl gesehen haben.

Veranstaltungsort: 
Tropenhaus Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Haustiertag

Datum: 
Sonntag, 6. Mai 2018 - 10:00 bis 17:00

An diesem Tag kannst du dich an mehreren Ständen über die artgerechte Haltung von verschiedenen Haustieren, wie Hunden, Katzen, Nagetieren und Exoten informieren. Wir geben dir hilfsreiche Tipps zur Käfiggröße, Kauf, Ausstattung des Käfigs und dem richtigen Futter. Außerdem gibt es zahlreiche Mit-Mach-Aktionen.

Veranstaltungsort: 
Gelände Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
Botanischer Garten Chemnitz, NABU RVE, NAJU Chemnitz

Schmetterlinge im Tropenhaus fotografieren - Ein Workshop zum Mitmachen für Jedermann

Datum: 
Samstag, 28. April 2018 - 14:00 bis 16:00

Hierfür gibt es noch 10 freie Plätze! Bei Interesse bitte an der Kasse der Schmetterlingsschau melden.

 

 

Mike Lange vom Fotozirkel Mittweida zeigt wie man am besten die Schmetterlinge mit seiner eigenen Kamera fotografieren kann. Er gibt hilfreiche Tipps zu passenden Motiven, Licht und Schatten und den richtigen Einstellungen am Fotoapparat.

Veranstaltungsort: 
Tropenhaus Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Tauschparty anlässlich der "Fashion Revolution Week"

Datum: 
Donnerstag, 26. April 2018 - 18:00 bis 20:00

Die NAJU Gruppe in Chemnitz bietet an diesem Abend die Möglichkeit verschiedene Dinge zu tauschen. Wenn du Kleidung hast, welche du nicht mehr trägst, dein Bücherregal zu voll ist oder du die CD's schon lange nicht mehr anhörst, dann komm doch vorbei und tausche Sie einfach gegen andere Dinge ein. Wir nehmen auch überreifes, fleckiges Obst und hartes Brot für die Tiere an.

Folgende Dinge können getauscht werden:

- gewaschene, tragbare Kleidung

- Bücher

- CD's

- Spiele

- Nahrungsmittel

- Pflanzen und Samen

Veranstaltungsort: 
Hauptgebäude Botanischer Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE, NAJU Chemnitz

Nationalparks und Canyons der USA Teil 2

Datum: 
Freitag, 20. April 2018 - 19:00

Diesmal zeigt Silvia Langhoff beeindruckende Bilder von den Arches, dem Zion Nationalpark, dem Bryce Canyon und dem Monument Valley.

Veranstaltungsort: 
NABU Naturschutzzentrum im Botanischen Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Verleihung der NABU-Ehrennadel an Hans-Jürgen Görner

Zur Mitgliederversammlung des NABU RVE am 24. Februar 2018 wurde Hans-Jürgen Görner für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der NABU-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt er als Ornithologe die Aktivitäten des NABU RV Erzgebirge, wie aktuell die Aktion "Schwalben willkommen", die Biotopkartierung am Kieferberg bei Burgstädt oder die "Stunde der Gartenvögel". Er nimmt regelmäßig an Exkursionen des NABU teil und fuhr als Delegierter zu den Landesvertreterversammlungen.

"NABU - Obstsortenparadies" wird vom NABU RV Erzgebirge betreut

Am 29.08. 2018 war der NABU RVE gemeinsam mit dem Pomologen M. Schrambke auf der Obstwiese in Hilbersdorf. Von den 41 Apfelsorten welche jetzt bereits Früchte tragen, stimmten immerhin 38 Sorten mit der Sortenangabe der Baumschule überein. Die Sortenübereinstimmung kann daher als sehr gutes Zwischenergebnis bezeichnet werden. Die Überprüfung der Sortenübereinstimmung ist ein Kriterium für die Auszeichnung von Streuobstwiesen als "NABU-Obstsortenparadies".

Aktueller Stand der Erneuerung der Ornamentpflanzung "ADvS-1929" auf der Bärenbachwiese

Die 86 Jahre alte Anpflanzung wurde im November 2015 beseitigt und von der Fläche abtransportiert. Außerdem wurde eine Sichtschneiße am Bach freigestellt, wobei insbesondere Erlen gefällt und ebenfalls an der Straße zwischengelagert wurden. Die gefällten Bäume wurden von einem Forsthäcksler verarbeitet und abtransportiert. Im Dezember wurde der Wurzelbereich der bisherigen Anpflanzung mit einer Forstfräse bearbeitet und die Fläche für die Neuanpflanzung vorbereitet.

Seiten