Rückblick

FÖJ Einsatz in Herrenhaide

Zu Beginn des neuen FÖJ-Jahres fand wieder ein gemeinsamer Arbeitseinsatz in der Naturschutzstation Herrenhaide statt. Daran nahmen 42 FÖJler, die 1 Jahr verschiedene Einsatzstellen in Sachsen unterstützen, teil. Nach der theoretischen Einweisung durch den Träger des FÖJ (Grüne Aktion Sachsen e.V.) wurde gemeinsam mit dem NABU RVE eine 0,5 ha große Fläche beräumt. Zwei dieser FÖJler unterstützen wieder die praktische Arbeit des NABU RV Erzgebirge e.V..

Fotos: Lutz Röder

Einladung zu Vortrag

Hier finden Sie mehr Informationen zum Vortrag.

Erhaltet den Botanischen Garten Chemnitz

Der NABU Rv Erzgebirge e.V., dessen Naturschutzzentrum sich im Gelände des Botanischen Gartens Chemnitz befindet, arbeitet seit seiner Gründung im Jahr 1990 eng mit dem Botanischen Garten zusammen.
Das Gelände des Botanischen Gartens bietet optimale Voraussetzungen für die umweltpädagogische Arbeit des NABU RVE e.V. Durch die Angebote des NABU RVE e.V. nutzen auch mehr Besucher das Gelände des Botanischen Gartens als Naherholungsgebiet mitten in der Stadt.

Herbstfest im Botanischen Garten

Am 29. und 30. September fand im Botanischen Garten in Chemnitz das Herbstfest statt. Viele Besucher nutzten das schöne Wetter um an den verschiedenen Ständen Honig zu verkosten, frisch gepressten Apfelsaft zu trinken, zu basteln oder am Glücksrad zu drehen. Am NABU RVE Stand konnte man leckeren Apfelsaft trinken oder Fruchtwein verkosten. Vor unserem Naturschutzzentrum gab es ein Quiz zu lösen und die Kinder konnten mit Naturmaterialien basteln.

250m lange Hecke wurde in Oelsnitz gepflanzt

Am vergangenen Samstag, den 23. März, waren 20 Personen dem Aufruf des NABU RV Erzgebirge gefolgt eine dreireihige Hecke zu pflanzen. Dabei kamen die Helfer aus Chemnitz, Oelsnitz, Hohndorf und umliegenden Orten. Gepflanzt wurden unter Anderem Weißdorn, Schlehe, Hundsrose und Pfaffenhütchen. Die Heckenanpflanzung bietet nicht nur Tieren wie Hasen und Vögeln einen Rückzugsort, sondern ist gleichzeitig auch Erosions- und Windschutz und Biotopverbund. Um eine derartige Heckenanpflanzung gefördert zu bekommen, muss diese mindestens dreireihig sein.

NABU Projekt "Insektensommer" gestartet

Am Montag, den 4. Juni 2018, traf sich die NAJU Chemnitz im Botanischen Garten, um eine Stunde lang die verschiedensten Insekten zu zählen. Dabei konnten einige Hummeln, viele Fliegen, Käfer und unzählige andere interessante 6-Beiner beobachtet werden. So fanden wir unter Anderem Wiesenhummeln, Hornissen, Wegameisen, Rüsselkäfer, Kammhorn-Schnellkäfer, Skorpionsfliegen, Rotbäuchiger Laubschnellkäfer, Weichwanzen, Schnaken, Marienkäfer, Erdhummeln und Schwebfliegen. Am Sonntag den 29. Juli werden wir im Stadtpark eine Stunde lang die Insekten zählen.

Herbstnaturmarkt in Klaffenbach

Am 7. Oktober fand der diesjährige Herbstnaturmarkt im Wasserschloss Klaffenbach statt. Neben Früchten von der Streuobstwiese, Fruchtwein und Apfelsaft boten wir auch vor Ort frisch gepressten Apfel- und Birnensaft an. Dabei wurde besonders von den Kindern unsere Saftpresse bestaunt. Wer mochte konnte auch selbst bei der Pressung der Früchte helfen.

Auch die extra großen Äpfel der Sorte Riesenboiken wurden von den Besuchern verkostet und bewundert. Diese können Handteller groß werden und bis zu 300g wiegen.

 

Fotos: Lutz Röder

1. Ökologisches Ostern

Am 13. April fand das 1. Ökologische Osterfest im NABU Naturschutzzentrum statt. Viele Familien kamen vorbei, bemalten Eier mit Gewürzen und versuchten sich am filzen von kleinen Osterhasen. Außerdem stellten wir die Umweltsiegel auf Nahrungsmitteln vor und informierten über deren Bedeutung. Zum Verkauf wurde unser Streuobstwiesenapfelsaft und Honig aus Chemnitz angeboten.

 

Vielen Dank an Ute Wetzel, welche den Honig anbot und den REWE Markt Manuela Greger im Vita-Center, welcher uns die Nahrungsmittel für die Informationswand zur Verfügung gestellt hatte.

 

Sanierung von 2 Kleinteichen in Herrenhaide

Zwei verlandete Teiche in der Naturschutzstation Herrenhaide wurden vom NABU RV Erzgebirge e.V. saniert, indem sie bis auf eine Tiefe von über 1 Meter ausgebaggert wurden. Ziel ist die dauerhafte Wasserführung der Teiche insbesondere während der Laichzeit der Amphibien. Im Gebiet nachgewiesene Tiere sind Erdkröte, Grasfrosch, Teich-, Berg- und Kammmolch. Die Wassertiefe beider Teiche ist nun auf mindestens 1/3 der Fläche tiefer als 1m. Die Arbeiten wurden abgeschlossen, sodass die Teiche als Laichgewässer genutzt werden können.

Naturmarkt in Klaffenbach

Circa 8000 Besucher kamen am 1. Mai 2019 zum Naturmarkt ins Wasserschloss Klaffenbach. Der NABU RV Erzgebirge hatte seinen Stand wieder am Eingang zum Schlosshof aufgebaut. Neben Informationen zu unserer Arbeit, boten wir auch unseren Streuobstwiesenapfelsaft und verschiedene Fruchtweine an.

 

Fotos: Lutz Röder

Seiten