Rückblick

Arbeitseinsatz Apfelernte

Datum: 
Sonntag, 26. September 2021 - 8:00 bis 14:00

mit Uwe Taschler

Anmeldung bis 23.09. unter 0371/3364850

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen

Veranstalter: 
NABU RVE
Treffpunkt: 
Parkplatz Botanischer Garten

Insektenlichtfang

Datum: 
Samstag, 11. September 2021 - 20:30 bis Sonntag, 12. September 2021 - 1:00

Vor dem NABU Naturschutzzentrum werden wir verschiedene Lichtfallen installieren und gemeinsam die anfliegenden Insekten bestimmen.

Anmeldung bis 09.09. unter 0371/3364850 oder per Mail an: rv.erzgebirge@nabu-sachsen.de.

Veranstaltungsort: 
NABU Naturschutzzentrum im Botanischen Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

Libellenexkursion an die Kiesgrube Penna

Dr. Thomas Brockhaus leitete am 19. Juni 2021 eine Exkursion in das Naturschutzgebiet Kiesgrube Penna, bei Rochlitz. Herr Brockhaus war an der Unterschutzstellung dieses Gebietes maßgeblich beteiligt. Neben der Bestimmung von Libellen wurden auch alle anderen beobachteten Arten erfasst. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten nur einige Libellen bestimmt werden. Neben den Libellenarten Großer Blaupfeil, Blattbauch und Gebänderte Prachtlibelle, wurden Eisvögel, Uferschwalben, Zauneidechsen, die Raupe vom Gabelschwanz und Fischreiher gesehen.

Naturmarkt in Klaffenbach

Datum: 
Sonntag, 2. Oktober 2022 - 10:00 bis 17:00

Gleich am Eingang des Wasserschlosses können Sie unseren Verkaufs- und Informationsstand besuchen. Neben frisch gepressten Apfelsaft bieten wir auch Früchte von der Streuobstwiese und Naturschutzliteratur an.

Veranstaltungsort: 
Wasserschloss Klaffenbach
Veranstalter: 
C3 Chemnitzer Veranstaltungsgesellschaft

NABU-Exkursion zum Medenic/Kupferhübel in Tschechien am 26. Juni 2021

„Einer der schönsten Aussichtspunkte Mitteleuropas!“ äußerte sich einst Wilhelm von Humboldt begeistert über unser Exkursionsziel vom 26.06.21.

Insektennachmittag

Datum: 
Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 15:00 bis 18:00

Während eines Nachmittages erfahren Sie viel Wissenswertes über die heimische Insektenwelt. Sie entdecken wie Insekten bestimmt und geschützt werden können. Außerdem findet ab 16:30 Uhr ein Kurzvortrag über Bienen statt. Vor dem NABU Naturschutzzentrum ist der Bau von kleinen Insektenhotels, sowie ein Bastelangebot geplant. Für den Vortrag gibt es noch 8 freie Plätze. Der Vortrag findet unter Einhaltung der 3G Regel statt.

mit der NAJU Chemnitz

Veranstaltungsort: 
NABU Naturschutzzentrum im Botanischen Garten Chemnitz
Veranstalter: 
NABU RVE

480 Meter lange Heckenpflanzung in Rübenau wurde abgeschlossen

Der NABU Regionalverband Erzgebirge e. V. hatte im November 2020 mit der Pflanzung der ersten beiden Abschnitte der Hecke begonnen. Diese waren jeweils circa 100 m lang. Weitere drei Abschnitte wurden im April 2021, mit einer Länge von 280 Metern, gepflanzt. 90 Meter davon wurden an einer anderen Stelle gepflanzt als ursprünglich geplant. Am 26. Mai 2021 konnte die Heckenpflanzung mit insgesamt 1280 Gehölzen abgeschlossen werden. Die Hecke besteht aus überwiegend gebietsheimischen Gehölzarten, wie Vogelkirsche, Schwarzer Holunder und Schlehe.

Endergebnisse der Amphibienwanderung 2021

Bis zum 18. Mai konnte der NABU RVE 994 Erdkröten, 10 Grasfrösche, 3 Teichfrösche, 10 Teichmolche und 2 Springfrösche an seinem Amphibienschutzzaun in Sachsenburg erfassen. Am 3. März wurden dabei die ersten Tiere und am 16. Mai die letzten Erdkröten in den Fangeimern gefunden. Zwischen dem 29. März und 3. April wurden die meisten Amphibien von uns registriert. Im Jahr 2020 konnten 1045 Tiere bei der Hin- und Rückwanderung erfasst werden. 2021 waren es insgesamt 1020 Tiere, welche der NABU am Amphibienschutzzaun erfasst hatte.

Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

Der beliebte Gartenvogel setzt sich in der ersten öffentlichen Wahl gegen Rauchschwalbe und Kiebitz durch

RESSEMITTEILUNG | NR. 13 | NABU Sachsen | 19. März 2021

Der NABU RV Erzgebirge und die Biber helfen gemeinsam beim Amphibienschutz in Sachsenburg

Der NABU RV Erzgebirge gewährleistet auch in diesem Jahr wieder den Schutz der Amphibien während ihrer Wanderung aus den Winterquartieren in die Laichgewässer. Wenn nachts die Temperaturen über 5°C steigen und mit Niederschlag gerechnet wird, wird wieder die jährliche Wanderung der Amphibien beginnen. An den vom NABU bereits aufgestellten und betreuten Amphibienzäunen wurden bisher noch keine Tiere festgestellt. An anderen Amphibienzäunen im Landkreis Mittelsachsen sind bereits die ersten Tiere angekommen.

Seiten

Subscribe to RSS - Rückblick